Adult Stories Forum

Go Back   Adult Stories Forum Deutsche Sexgeschichten Anal

Reply
 
LinkBack Thread Tools Search this Thread Display Modes
DurumOffline
No Avatar
Uyarý:
Profil detaylarýný görmek için üye giriþi yapmalýsýnýz

Üyeliðiniz bulunmuyorsa Kayýt ol linkine týklayarak kayýt olabilirsiniz.

Swinger-Party

 
Post #1


Swinger-PartyHelga und ich lernten uns irgendwann durch eine dieser unsäglichen leider von Spannern, notgeilen Seitenspringern und sich fadisierenden Hausfrauen übersäten Swinger-Kontaktbörsen kennen. Es war in der Tat einer dieser seltenen Glücksfälle ? wie ich glaube für uns beide. Wir hielten beide nichts von allzu langen Mails, trafen uns, ließen es funken und liebten uns noch in der gleichen Nacht. Es war der Beginn einer vorerst lockeren, jedenfalls wunderschönen Beziehung. Unsere beider Unverkrampftheit des Aufeinander -zugehens erleichterte in langen nächtlichen weinseligen Plaudereien den Austausch unserer bisherigen Erlebnisse, die offene Formulierung unserer Wünsche und das tabulose Erzählen unserer Phantasien. Wir hatten beide Trennungen und einige kurze sexuell durchaus bereichernde doch auch geistig antörnende Dates hinter uns, waren mit unserem Singledasein durchaus zufrieden, jedoch auch irgendwie hungrig auf Intellektuelles und Körperliches.Bei einem unseren Clubbesuche lernten wir ein Paar kennen, dessen Stil und Sex mit den unseren nahezu perfekt zu harmonieren schien. Wir trafen uns einige male, vorerst zufällig, dann jedoch vereinbart in Swingerclubs. Es war Helga, die den Vorschlag machte, Marion und Hermann doch mal auf ein Abendessen einzuladen in meine kleine Wohnung einzuladen. Es wurde eine traumhafte Nacht mit gemeinsamen Aufwach- und Nachfrühsticksfick. Das breite Allgemeinwissen, ihre mannigfaltigen Interessen und Erfahrungen sowie der von ungezügelter Wildheit und ?dirty talk? beim gemeinsamen sex unbeeinflußte niveauvoll-feine Umgang der beiden miteinander und mit uns machte den Abend, die Nacht und den folgenden Morgen zu einen unvergleichbaren Erlebnis, indem Harmonie, Sympathie, Niveau, Intellektualität und sexuelle Ausgelassenheit miteinander zu einem Gesamtkunstwerk verschmolzen. Unausgesprochen war uns Vier bewusst, dass wir unseren Kontakt nicht überstrapazieren wollten, zumal wir alle die Erfahrung hatten, dass gar zu oft begeistert angebahnte Freundschaften allzu schnell in Alltägliches, sich Wiederholendes, zur Routine Werdendes abtriffteten. Und wir waren denn auch gar nicht so überrascht, als uns Hermann rund zwei Monate nach unserer gemeinsamen Nacht anrief und uns zu einer Party einlud. ?In vierzehn Tagen ist es wieder soweit. Wir veranstalten wieder unsere Party, ihr erinnert euch doch??, fragte er. In der Tat hatte er damals von ihren vierteljährlichen Partys mit ihnen sexuell harmonierenden befreundeten Paaren kurz erzählt. Nun, nach Rücksprache mit Helga sagte ich spontan und freudig erregt zu. Wir riefen sie kurz vor dem vereinbarten Termin noch zurück und Helga plauderte über eine Stunde mit Marion. Sie berichtete mir anschließend, dass wir nur unsere Jogginganzüge anzuziehen bräuchten, da wir uns ohnehin im Vorzimmer zu entkleiden hätten. ?Du, das wird eine geile Nacht, wie mir scheint?, sagte sie, umarmte und küsste mich heftig. ?Unsere erste Privatparty! Ich bin jetzt schon nervös!?, entgegnete ich und äußerte sogleich die mannbedingte Befürchtung, dass mich mein Teil ob der Spannung eventuell in Stich lassen könnte.Als wir dann am vereinbarten Tag um 20:30 ankamen öffnete uns Hermann splitterfasernackt. Einem Adonis gleich stand er mit halbsteifen Schwanz in der Tür. ?Hallo! Kommt nur hinein! Wir alle warten schon auf Euch!? Nach Küsschen, Händedruck und Übergabe des mitgebrachten exquisiten Rotweins, meinte er jovial ?Die Begrüßung bitte nachher. Zieht Euch rasch mal aus! Marion kommt gleich. Warte, lege hier mal die Blumen ab. Die sind ja einzigartig, Marion wird sich ur-freuen! Sie liebt Blumen, aber nicht nur...!? Wir ?befohlen? schlüpften wir aus unseren Jogginganzügen, während dessen Marion ins Vorzimmer kam. Kaum waren wir entkleidet umarmten wir uns herzlich nicht ohne gegenseitig der anderen Haut zu befühlen. ?Ach wie schön, diesen Arsch wieder mal zu kneten?, sagte ich zu Marion. Hermann griff Helga an die Brust und meinte ?Ahh, diese wunderbar geilen Titten...? ?...freuen sich schon auf saftige Spritzer von dem da!? ergänze Helga und griff ihm an den Schwanz.Nun erklärte uns Hermann kurz das mit den anderen Pärchen bereits vorgesprochene vereinbarte Begrüssungsritual und bat uns um unser Einverständnis: ?Wie Euch schon mitgeteilt, unsere Gäste, drei weitere Paare sind schon da. Marion und ich werden Euch recht dirty vorstellen. Seid ihr einverstanden?? ?Hausherr befiehl, wir folgen dir!?, platzte Helga meiner Einschätzung nach fast ein wenig vorschnell heraus, während ich Marion etwas fester an mich zog und meinte: ?Heilige Mutter, steh? mir bei!? ?Ob er steht, das werden wir gleich sehen!?, scherzte Marion und fuhr mit ihrer Hand auf mein Glied. Hermann umfasste Helga an der Taille und ging mit ihr ins Wohnzimmer. Marion und ich folgten. Wir fühlten uns so in der Mitte zwischen Erregung und Spannung und Nervosität. Es war schließlich das erste Mal, dass wie gleichsam ?vorgeführt? wurden. Wie wir später erfuhren hatten Marion und Hermann die drei Pärchen bewusst eine Viertelstunde vor uns eingeladen. Das Zimmer, in das wir geführt wurden war groß. In einer großen dreiteiligen Sofa-Ecke saßen die drei Pärchen. Sie hatten, um es uns leichter zu machen, was wir als sehr lieb empfanden, vereinbart, bei unserem Eintreffen zu knutschen und sich ein wenig zu streicheln, zumal Marion und Harald ? wie sie uns später erzählten ? aus Erfahrung wussten, dass es für ?Neue? nicht immer leicht ist bei der ?Vorführung? erregt zu werden.?Hei Leute, endlich sind sie da, unsere neue Schlampe mit ihren geiler Mitficker. Schaut sie Euch an. Wir werden mal testen, ob sie auch zu uns passen!? Er umfasste Helga, strich ihr anerkennend über ihre Brüste und sagt: ?Zeig? uns mal, was du drauf hast, Helga! Wir müssen mal testen, ob unsere Schwänze in deinen Mund passen! Saug? sie steif, einen nach den anderen!?, und er drückte ihren Oberkörper leicht zu seinem noch immer halbsteifen Penis. Während Helga seinen Teil zu lutschen und wichsen begann, ergänze Marion:?Und ich werde mal vortesten, ob dieser schlaffe Schwengel für unsere Runde geeignet ist!?, und zu den Damen der Runde mit Lächeln gewandt: ?Keine Angst, ich lass Euch etwas übrig! Er ist kein Schnellspritzer, der alte Bock!? Während sich Marion intensiv mit meinem Schwanz beschäftigte, blickte ich in die Runde. Da saßen auf der linken Couch Maya
08-02-2022, at 06:03 PM
Alýntý
Reply

Thread Tools Search this Thread
Search this Thread:

Advanced Search
Display Modes



Powered by vBulletin® Version 3.8.11
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions Inc.
gaziantep escort bayan gaziantep escort seks hikayeleri gaziantep escort seks filmi izle bursa escort bursa escort bursa escort etimesgut escort izmir escort izmir escort izmir escort rus escort keçiören escort Ankara escort bayan Escort ankara Escort ankara Escort eryaman Keçiören escort Escort ankara Sincan escort bayan Çankaya escort bayan fethiye escort Anadolu Yakasý Escort Kartal escort Kurtköy escort Maltepe escort Pendik escort Kartal escort sincan escort dikmen escort Escort bayan Escort bayan bahisu.com girisbahis.com numberoneescorts.com Escort escort escort escort travestileri travestileri manavgat escort þisli escort tuzla escort pendik escort maltepe escort kartal escort buca escort marmaris escort adapazarý escort beylikdüzü escort altyazýlý porno þiþli escort mecidiyeköy escort beþiktaþ escort escort istanbul ataköy escort bursa escort bursa escort bursa escort bursa escort bursa escort